Voraussetzungen für den BVS eOPAC

Für die Datenübergabe an den BVS eOPAC ist entweder die Bibliothekssoftware BVS erforderlich bzw. für Bibliotheken mit anderer Bibliothekssoftware steht ein spezieller BVS eOPAC Client zur Verfügung, der die Daten aus der Bibliothekssoftware herausliest und zum BVS eOPAC überträgt.

Im Internet benötigen Sie eine Webseite, auf der Sie Inhalte (Texte, Bilder, Links) erstellen, ändern, löschen dürfen. Nur auf diese Weise ist es möglich, den Online-Katalog kundengerecht zu präsentieren. In Ausnahmefällen kann der Zugriff über www.eopac.de bzw. www.eopac.net genügen, da auch hier der jeweilige Katalog abrufbar ist.

Eine Grundvoraussetzung ist die Zugangsmöglichkeit zum Internet. Idealerweise am Büchereirechner auf welchem auch die Daten liegen, denn so können die lokalen Daten direkt ins Internet übertragen werden. Angemessene Kenntnisse über die Bedienung sowie ein Grundverständnis über die Zusammenhänge im Internet sind für das Bücherei-Team unerlässlich.

Unterstützte Bibliothekssoftware:

  • BVS
  • Bibliotheca (mit ODBC-Schnittstelle)
  • Library
  • Littera
  • PS-Biblio

weitere auf Anfrage.

Image: Robin Jareaux
9

BVS eOPAC

bis 2.000 Medien
kostenlos
bis 15.000 Medien
 7,20 € /Monat
bis 45.000 Medien
 24,00 € /Monat
bis 75.000 Medien
 40,00 € /Monat
mehr Medien
auf Anfrage
eBook-Schnittstelle
 1,50 € /Monat
Verbundkatalog
kostenlos
SMS-Empfang
kostenlos
SMS-Versand
auf Anfrage

mehr erfahren